Das Seniorenheim | Geschichte

 

Es war ein Anliegen der Penkuner Stadtväter, älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern auch bei Pflegebedürtigkeit eine Perspektive zu eröffnen. Aus diesem Grund wurde 1998 das Seniorenheim als Zweckbau errichtet und am 1. April 1999 eröffnet.

2010 kam ein ambulanter Dienst hinzu. Mit einer größeren Baumaßnahme wurden ein Wintergarten und die Cafeteria angefügt. Mit der modernen Senioren-WG welche gegenwärtig aus dem historischen Spittel entsteht, ist die pflegerische Versorgung durch den Eigenbetrieb in jeder Lebenslage möglich.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok